Gemeinde Rehfelde


E-Mail E-Mail:
www.gemeinde-rehfelde.de

 

Weitere Informationen:

► Übersicht
► Fotoserien
 

Vorstellung

Das Grüne Tor zur Märkischen Schweiz

 

Rehfelde Dorf und

Siedlung

Werder

 

Zinndorf

 

Das Rehfelde-Lied

 

Der Rehfelde-Film

 

Geschichte

 

 

Die Gemeinde Rehfelde mit den drei Dörfern Rehfelde, Werder und Zinndorf und den Wohngebieten in Rehfelde-Siedlung ist die größte Gemeinde im Amtsbereich Märkische Schweiz. Die Gemeinde ist eine ländliche Oase für Naturliebhaber, in der die hier Geborenen und jene seit Jahrzehnten Hinzugezogenen sich wohl fühlen und gut wohnen. Jeder Neubürger ist herzlich willkommen. Rehfelde ist in Bewegung, wird ständig lebenswerter und schöner. Für über 5.000 Einwohner und seine Gäste hat die Gemeinde eine Menge zu bieten.
Eine Grundschule im Ganztagsbetrieb mit integriertem Hort, drei Kindertagesstätten in den Ortsteilen, ein Sportplatzgelände, Kegelbahn und Jugendclub stehen für die junge Generation bereit. In der Bibliothek können zahlreiche Bücher und Medien ausgeliehen werden.
Vor Ort können die Dienste des Amtes Märkische Schweiz in Anspruch genommen werden.
Mit Arzt- und Zahnarztpraxen, einer Apotheke und zwei physiotherapeutischen Einrichtungen sowie weiteren Ärzten in Strausberg und Rüdersdorf besteht eine gute medizinische Versorgung.
Zwei Supermärkte sowie weitere Dienstleistungs- und Handelseinrichtungen sichern eine gute Versorgung
In der Gemeinde sind 450 Gewerbetreibende und Selbstständige, mehrere landwirtschaftliche Einrichtungen, Betriebe des Transport- und Bauwesens, der Lagerwirtschaft sowie der Energie mit einem Windfeld und eine Bürger-Energiegenossenschaft angesiedelt.
Das Leben in der Gemeinde wird geprägt durch die engagierte ehrenamtliche Arbeit in Parteien, Vereinen, bürgerschaftlichen Gruppen, den drei Freiwilligen Feuerwehren und durch die engen partnerschaftlichen Beziehungen zur polnischen Gemeinde Zwierzyn.
Rehfelde grenzt an die Naturpark-Region „Märkische Schweiz“ und auf kurzem Weg ist das Mittelzentrum Strausberg zu erreichen. Mit der Regionalbahn 26 ist die Gemeinde im Stundentakt mit Berlin verbunden.
Vom Bahnhof Rehfelde mit Tourismuspavillon aus finden die Besucher ein markiertes Wander- und Radwegenetz. Der in Deutschland einmalige deutsch–polnische Liederweg reizt zum Singen und Wandern. Touristische Kleinode wie das NSG Lange Dammwiesen, die Heimatstube, der Naturlehrpfad sowie die Feldsteinpyramide und ein historischer Bunker in Garzau sind lohnende Ausflugsziele. Mehrere Gaststätten sorgen sich um das leibliche Wohl und angenehme Urlaubsquartiere ermöglichen mehrtägige Aufenthalte. An den Bahnhöfen Herrensee und Rehfelde gibt es zahlreiche Parkplätze für Berufspendler, Besucher und Touristen.
 

 

 

 

 

Artikel zur Gemeinde Rehfelde in den Jahren:
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017