Förderprojekt Rehfelder Sozialmobil

Rehfelde, den 18.12.2017
Vorschaubild : Förderprojekt Rehfelder Sozialmobil

(IR) Der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfelde e.V. informiert mit einem Brief die Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Gewerbetreibenden der Gemeinde Rehfelde:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im März dieses Jahres hat sich der Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes gegründet. Als Aufgabe hat er sich vor allem gestellt, konzeptionell und finanziell solche Projekte für die Einwohner Rehfeldes zu fördern, die zusätzlicher Unterstützung bedürfen. Die dafür erforderlichen finanziellen Mittel werden vor allem durch

  • öffentliche Fördermittel
  • Spenden von Bürgern, Vereinen und Unternehmen sowie
  • Spenden und Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder

aufgebracht.

Für unser erstes Vorhaben, das Förderprojekt der Gemeinde Rehfelde 2017 „Weitere Ausgestaltung des Naturlehrpfades“, konnten wir Fördermittel in Höhe von 2.500 € über die Aktion „Gesunde Umwelt“ aus Lottomitteln des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft akquirieren. Von Mitgliedern und Sponsoren gingen weitere 1.800 € auf dem sachbezogenen Konto Naturlehrpfad ein. Somit sind wir für das Projekt finanziell gut ausgestattet, um den Naturlehrpfad weiter auszugestalten und für alle das Naturerlebnis noch attraktiver zu machen.

Dafür wurden 12 neue Nistkästen, eine „Vogelnestschaukel“ für unsere Kinder, ein Balancierbalken, die Überdachung der Baumscheibe, drei Fichten (Baum des Jahres 2017) und drei weitere Sitzbänke angebracht und aufgestellt.

Aus Gesprächen mit Bürgern und Vereinen haben wir den Wunsch und die Dringlichkeit entnommen ein "Rehfelder Sozialmobil“ anzuschaffen.

Dieser Aufgabe wollen wir uns stellen und federführend bei der Anschaffung eines Kleinbusses, eines sogenannten „Rehfelder Sozialmobils“ für die Gemeinde wirken.

Der Name „Rehfelder Sozialmobil“ widerspiegelt den beabsichtigten Zweck, den das Fahrzeug erfüllen soll. Für solche Transportaufgaben für die Rehfelder – ob groß oder klein – zur Verfügung zu stehen, die bisher nicht oder nur über private Initiativen gelöst werden konnten.

Als Beispiele seien genannt:

  • Transport der Kinder der Kita Zinndorf und Werder zur neugebauten Sauna in der Kita Fuchsbau;
  • Transport von Kitakindern zum „Kneippen“ in Buckow, zur Schwimmhalle in Strausberg sowie zu kulturellen Veranstaltungen;
  • Transport von Kindern und Material im Rahmen vielfältiger Aktionen des Hortes „Raxli Faxli“;
  • Transport von Senioren zu Veranstaltungen und nach persönlichem Bedarf;
  • Bereitstellung für die Arbeit aller in der Gemeinde wirkenden Vereine;
  • Fahrten im Rahmen der Gemeindepartnerschaft mit Zwierzyn.

 

Wir laden Sie dazu recht herzlich zu unserer Informationsveranstaltung zu diesem Projekt am 08. Februar 2018 in die Vereinsräume in der Elsholzstraße 6 in Rehfelde ein und würden uns über Ihr Kommen sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sigrid Friedel
Vorstandsvorsitzende    
Reiner Donath
Bürgermeister der Gemeinde Rehfelde

 

 

Foto: Lothar Henke - pixelio.de