Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad

Rehfelde, den 21.08.2017
Vorschaubild : Herzlich Willkommen am Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad im Rehfelder Wäldchen ist eine Initiative von ehrenamtlich engagierten Bürgern, der Kita "Fuchsbau" und des Kinderhort "Raxli-Faxli" sowie von Vereinen - insbesondere der Rehfelder Heimatfreunde e.V. Sie haben mit Einverständnis des damaligen Waldbesitzers im Jahr 2008 begonnen, diesen Naturlehrpfad anzulegen.

Durch die Gemeinde und durch Sponsoren wurde dieses Vorhaben von Anfang an unterstützt. Seither wurde der Naturlehrpfad erweitert und gepflegt. Leider musste auch mehr als einmal die Hinterlassenschaft von Vandalismus beseitigt werden. Heute hat sich das Areal zu einer grünen Oase entwickelt und wird von Jung und Alt angenommen. Es ist Teil der Rehfelder Wanderwege und Ort für Veranstaltungen.

Im Jahr 2015 wurde die gesamte Fläche der Gemeinde zum Kauf angeboten. Um den bis dato sehr anschaulich und lehrreich gestalteten Naturlehrpfad zu erhalten, hat die Gemeinde dieses Areal erworben. Nun stand die Frage:

Was wird daraus unter der Voraussetzung, dass auf einer als Wald klassifizierten Fläche keine waldfremde Nutzung erfolgen und somit kein Spielplatz oder Park angelegt werden darf?

Es bestand gemeindliches Einvernehmen, den Naturlehrpfad im Wald zu erhalten, zu pflegen und behutsam zu vervollkommnen. Zur Gewährleistung der Sicherungspflicht sowie auf Anraten des Försters zu einem Waldumbau als Mischwald wurde in 2016/2017 eine längst überfällige zweite Walddurchforstung veranlasst.

Die Koordination der erforderlichen Nacharbeiten wurde durch den Förderverein zur Kommunalen Entwicklung Rehfeldes e.V. übernommen, da die Gemeindevertretung den Naturlehrpfad – Wald als siedlungsnahe Erholungsfläche – zum Förderprojekt für das Jahr 2017 benannt hatte. So konnte zum Frühjahrsputz im April 2017 und einem weiteren Arbeitseinsatz im Juli 2017 mit Beteiligung engagierter Einwohner ein Teil der Aufräumarbeiten erledigt werden. Hervorzuheben ist auch die tagtägliche Sichtung und Pflege des Naturlehrpfades durch den Anwohner Herrn Adomeit.

Nun kann und muss sich das Wäldchen von dieser Maßnahme erholen. Die zuvor gesicherten Anlagen des Naturlehrpfades sind zwischenzeitlich wieder aufgebaut, so daß Groß und Klein ihr Wissen über die Natur wieder erweitern können. Die Kita-, Hort- und Schulkinder nutzen dieses geschaffene Kleinod regelmäßig und gestalten es gerne mit kleinen Bildern und Texten aktuell mit. Damit diese grüne Oase uns Allen recht lange erhalten bleibt, sollte es für Jeden selbstverständlich sein, sich gegenüber der Natur und dem hier Geschaffenen achtsam zu verhalten.

Helfen sie aktiv mit und unterstützen das Projekt.

Sie sind Neugierig und haben Lust auf einen Spaziergang? Dann gehen Sie ab Standort Blumenstraße/ Annemariestraße den Weg in Richtung Norden weiter bis zur Spitze und entdecken die ersten Schautafeln. Biegen Sie hinter dem Insektenhotel und den Hexenskulpturen nach rechts ab, dann kommen Sie entlang der sogenannten Festwiese an der alten großen Baumscheibe und dem kleinen Rodelberg vorbei. Hier können Sie auch die bisher gepflanzten Jahresbäume entdecken. Sofern Sie den Pfad weiter gehen, passieren Sie nun den kleinen Versammlungsplatz (große Feldsteine) und stoßen dann über Pirschpfade auf den Hexenmärchenwald-Weg. Hier können Sie die von den Wald-Piraten gestalteten Minischautafeln bestaunen. Wer zwischendurch eine Pause braucht, findet sicherlich auf einer der Bänke ein ruhiges Plätzchen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrer Erkundungstour durch das Wäldchen und auf dem Naturlehrpfad.

 

Cerstin Kopprasch - Gemeindevertreterin