Einfach tun – Rehfelde ist gut aufgestellt

Rehfelde, den 28.01.2017
Vorschaubild : Einfach tun – Rehfelde ist gut aufgestellt

(HGH) Kurz nach 19:00 Uhr am gestrigen Freitag waren im Rehfelder Gasthaus „Zur alten Linde“ fast alle Plätze im Saal besetzt. Die Organisatoren des Neujahrsempfanges der Gemeinde konnten zufrieden feststellen, dass die Einladungen des Bürgermeisters de facto vollständig angenommen wurden. Patrick Gumpricht – 2. Stellvertreter des Bürgermeisters – begrüßte Landtagsabgeordnete, Bürgermeister benachbarter Kommunen, Vertreter der Amtsverwaltung, Leiter von kommunalen Einrichtungen, Gewerbetreibende und Vorsitzende Rehfelder Vereine und Initiativgruppen mit ihren aktiven Mitstreitern.

Mit einer halbstündigen Videopräsentation „Schlagzeilen und Musik 2016“ wurden die Ereignisse und das Leben in der Gemeinde in den letzten zwölf Monaten mit Bildern und Überschriften dokumentiert. Für die musikalische Begleitung wählte die InternetRedaktion insbesondere Auftritte des Rehfelder Sängerkreises, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum begeht. 

Bürgermeister Reiner Donath stellte an den Anfang seiner Festansprache seinen Dank an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rehfelde (Dank an Bürger - siehe weitere Informationen: Downloads)

In den weiteren Ausführungen blickte er auf eine erfolgreiche Entwicklung der Gemeinde seit der Jahrtausendwende zurück. Umfassend und mit Visionen äußerte er seine Gedanken zu zukünftigen Anforderungen und Entwicklungen, wenn Rehfelde in den Status einer „Speckgürtelgemeinde“ planerisch eingeordnet wird. (Rede des Bürgermeisters - siehe weitere Informationen: Downloads)

Einen herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen sprach Amtsdirektor Marco Böttche in seinen Begrüßungsworten aus. Ausdrücklich erwähnte er die Kameraden der drei Feuerwehren der Gemeinde. Mit dem Neubau der Feuerwehrhäuser in Werder und Zinndorf und der Beschaffung von Technik in den kommenden zwei Jahren wird die Einsatzbasis weiter entwickelt. Für den Umgang mit- und untereinander forderte er, dass ein jeder Anstand und Respekt vor dem anderen zeigt und Unwahrheiten, Beleidigungen und Drohungen – über welche Informationskanäle auch immer – nicht Platz greifen dürfen.

Herzliche Worte zur Gemeindepartnerschaft Rehfelde – Zwierzyn fand Woit Tomasz Marc - Bürgermeister der Gemeinde Zwierzyn. Er überreichte aus Anlass des 500. Jahrestages der Reformation ein Präsent, das die Kirche in Rehfelde-Dorf zeigt.

Wie in den vergangenen Jahren so wurden auch gestern anlässlich des Neujahrsempfanges im Namen der Gemeinde Rehfelde, der Parteien, Vereine und Initiativgruppen zehn verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Den Kameraden der Feuerwehr wurde gedankt und eine finanzielle Zuwendung zur Unterstützung ihrer Arbeit übergeben. (Ehrungen - siehe weitere Informationen: Downloads)

Angeregte Gespräche bei kleinen Häppchen, kühlen und heißen Getränken beschlossen den interessanten Abend.

 

Die Märkische Online Zeitung berichtet unter der Überschrift "Rehfelde hofft auf 5000 Einwohner" vom Neujahrsempfang. Lesen Sie den Artikel --> hier

 

Foto: Patrick Gumpricht - Sylvia Peiker - Sven Bürger - Reiner Donath - v.l.